ADOLF BöHM SAALSPEISEZIMMERKAMIN-SALONGROSSER SALONMUSIKSALONBLAUER SALONRöMISCHES BADDIE KLEINE GALERIEPARK MIT BRUNNENHAUS

GROSSER SALON

Zur Zeit Otto Wagners war dieser ein im historistischen Stil dunkel gehaltenener Raum mit großen Rubens-Kopien an den Wänden. Ernst Fuchs modernisierte den Salon zu einem prunkvollen Atelier mit weißem Carrara-Marmor, kostbaren venezianischen Wandbehängen und orientalischen Teppichen. Zentralpunkt des Raumes ist ein riesiger Luster, der im Stil des Historimus in Murano angefertigt und von Ernst Fuchs eigens für den Salon erworben wurde. Jugendstil-Figuren, ebenfalls von Ernst Fuchs für die Villa Wagner gekauft, stammen von einem Wiener Bildhauer und Zeitgenossen von Otto Wagner. Die sechs monumentalen Gemälde schuf Ernst Fuchs nach biblischen und archaiischen Motiven. Sie entstanden in den Jahren 1977-1984 und wurden in dem Raum angefertigt, in dem sie auch jetzt hängen. Die durchbrochenen, kostbar geschnitzten und intarsierten zentralen Möbel sind Einzelstücke und wurden nach Entwürfen von Ernst Fuchs angefertigt.